Ansible Konfigurations-Management

Jeder Admin kennt sie: Sich immer wiederholende Arbeiten. Gerade in Zeiten von (vielen) virtuellen Maschinen, ggf. in der Cloud, oder geclusterten Anwendungen häufen sich diese Aufgaben und bei Änderungen am Setup muss sichergestellt werden, dass diese Änderungen auch auf allen betroffenen Maschinen umgesetzt werden.

Mit Ansible steht dem Admin ein junges und mächtiges Tool zur Verfügung, welches genau auf diese Arbeiten abzielt. Im Gegensatz zu anderen Lösungen wie z. B. Puppet geht Ansible aber einen anderen Weg: Es beschreibt, "wie" man zu dem gewünschten Zustand kommt und nicht, "was" das Ziel sein soll. Für den Admin bedeutet dies, dass er seine bisher verwendeten, vielleicht sogar in ein Script gegossenen, Befehle in Ansible übersetzt - und von den vielen Möglichkeiten der zahlreichen Module profitiert. Die Einstiegshürde ist somit gering, kann auch neben bisherigen Lösungen verwendet werden und ist aufgrund der Verwendung von SSH als Transportweg nicht an die Installation auf den zu verwaltenden Maschinen gebunden.

Inhalte:

  • Installation von Ansible, Quick-Start
  • Schreiben von Plays, Playbooks, Rolls, Handlers
  • Templates mit Jinja2
  • Übersicht über die Module, Vertiefung wichtiger Module
  • Grundlagen zum Schreiben eigener Module
  • Hintergrund: SSH, Key-Authentifizierung, Python, JSON, YAML
  • AddOns: Pull, Vault, Galaxy, Tower, Windows

Zielgruppe

  • Administratoren von (UNIX-)Linux-Systemen

Voraussetzungen

  • Sicherer Umgang an der Linux-Kommandozeile

Zielsetzung

Den Teilnehmern wird das nötige Wissen vermittelt, im täglichen Betrieb Aufgaben mit Ansible zu lösen bzw. es effektiv einzusetzen.

Meine Trainings

Partner

Weitere Schulungsorte

  • Nürnberg
  • Treuchtlingen
  • Bei Ihnen In-House!

Weitere Themen

  • Linux
  • Netzwerk-Grundlagen
  • Python
  • Samba